Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Geländetraining

Springen

Dressur

Westerwälder Jagdwoche 2014Westerwälder Jagdwoche 2014

 

Siegfried Blum

0160 - 8441758

siegfried.blum@cross-and-hunting-horses.de

 

Siegfried Blum mit "Schukola", Bundeschampionat Warendorf 2008Siegfried Blum mit "Schukola", Bundeschampionat Warendorf 2008

 

Trainer-B (FN) Leistungssport Reiten

Deutsches Reitabzeichen Klasse II

Dreimaliger Gesamtsieger Landesturnier Vielseititgkeit

Deutscher Hochschulmeister 1992

div. Siege und Platzierungen in S/D/VS bis Klasse S/ CCI***

Teilnahme an mehr als 300 Jagden seit dem 9. Lebensjahr im RWS im "springenden Feld"

Teilnahme als Finalist im Bundeschampionat 2008 mit der selbst ausgebildeten Stute "Schukola"

Teilnehmer der Deutschen Meisterschaften Vielseitigkeit 1985 und 1986

 

 

 

 

Siegfried reitet als jüngster Spross einer ehemaligen Kavalleristenfamilie seit seiner frühesten Kindheit. Bereits mit 12 Jahren nahm als er seinerzeit jüngster Teilnehmer jemals an der schweren Jagd "Großdorfmark" im springenden Feld teil. Unzählige Jagden mit den Pferden seines Vaters Carl-Heinz Blum, einem bekannten  - im internationalen Pelzgeschäft tätigen Kürschnermeister aus Bonn - und seiner Mutter, einer gebürtigen Schweizerin und ambitionierten und erfahrenen Jagdreiterin  - Terese Blum, folgten.

Siegfried Blum mit "Schukola" Bundeschampionat Warendorf 2008Siegfried Blum mit "Schukola" Bundeschampionat Warendorf 2008

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Veranstalter der berühmt-berüchtigten "Westerwald-Jagd" mit ihren besonders anspruchsvollen Schleppen war gerade Carl-Heinz Blum in der Jagdreiterszene ein bekannter Name. Die damals rein private Jagdreitanlage der Familie Blum ist mit ihrem außergewöhnlichen Schwerpunkt durch das anspruchsvolles Jagd- und Vielseitigkeits- Trainingsgelände am "Kochenbach" mit mehr als 100 Sprüngen der Klassen E-S bis heute eine Besonderheit unter den Reitanlagen in Deutschland.

 Siegfried Blum mit "Feliciano" Schauschleppe Cappenberger Meute in Kochenbach 07-08-2014Siegfried Blum mit "Feliciano" Schauschleppe Cappenberger Meute in Kochenbach 07-08-2014

 

 

 

 

 

 

Siegfried´s reiterliche Karriere begann zunächst im Gelände der Eltern, bis im Alter von 8 Jahren die ersten Jagden im nichtspringenden Feld auf sicheren Pferden seiner Eltern folgten. Nachdem nur ein Jahr später die Hürde zum Springen und damit zum springenden Feld mit Bravour auch unter den strengen Augen seines Vaters genommen war, zeigte sich schnell Siegfried´s außergewöhnliches Talent für die Vielseitigkeit. Durch Zureden des ehemaligen Verbandsvorsitzenden Dr Hanno Dohn durfte Siegfried schließlich unter erfahrenen Trainern seine Reitausbildung im Alter von fast 15 Jahren auch mit Hinblick auf die höheren Weihen der Dressur fortführen.

Siegfried Blum mit "Schukola"Siegfried Blum mit "Schukola"

 

 

Nach der Höheren Handelsschule machte Siegfried dann seiner Ausbildung als Kaufmann im Einzelhandel und studierte VWL an der Universität zu Bonn. In dieser Zeit war Siegfried Obmann der Studentenreitgruppe Bonn und widmete sich seinen reinreichen Ambitionen mit großer Hingabe. In dieser Zeit organisierte er mit Hilfe einer großartigen Reitgruppe internationale Studententurniere und erritt selbst erfolgreich den Titel des "Deutschen Hochschulmeisters".

 

Siegfried Blum VS 1985Siegfried Blum VS 1985

 

 

Herausragende Trainer begleiteten ihn auf seinem Weg. Ein besonderer Dank gilt immer noch seinem langjährigen Trainer Hermann Schridde und seinem Dressurausbilder Fritz Tempelmann. Bei George Brisner im Waterstock-House Training Center (Lars Sederholm) in England gelang es ihm, seinen persönlichen Schwerpunkt der damals noch langen und schweren Geländestrecken zu perfektionieren. 

Um sein Studium zu verdienen, bildete Siegfried in der Folge einige Jahre andalusische Hengste aus und ritt eine Zeitlang klassisch-barocke Pferde.

 

Nachdem er im Jahr 2002 aus privaten Gründen an den Standort seiner Eltern zurückkehrte und die Reitanlage in Kochenbach übernahm, die er in einen Pensions- und Ausbildungsstall umwandelte, hatte er bereits 2005 mit der Stute "Raika" wieder erste Turniererfolge bis zur Klasse M zu vermelden. Die Begleitung der Privatreiter und die Betreuung und Pflege der Anlage , die bis heute einen erheblichen Teil seiner Zeit einnimmt, hinderte ihn nicht daran, bereits 2008 mit der selbst ausgebildeten Stute "Schukola" in das Finale des Bundeschampionats in Warendorf vorzureiten.

Danach folgte eine längere Phase von privaten Herausforderungen, die neben einer längerwierigen Rückenverletzung und dem Tod beider Eltern nach schwerer und langer Krankheit seinem Reiten eine Pause bescherte. Der Neuanfang 2014 endete mit dem Tod seines erst 8-jährigen Ausnahmepferdes "Feliciano" (Durchbruch des Vorderbeines durch Tritt eines Stallgenossen), den er bis dahin schon wieder in Spring- und Dressurprüfungen bis zur Klasse L erfolgreich vorgestellt hatte. Die qualitativ hochwertigen Nachwuchs-Youngster, die allerdings primär zur Ausbildung und zum späteren Verkauf eingekauft wurden und von denen er zur Zeit mehrere in seinem Stall beherbergt, werden frühestens ab 2018 im Sport erwartet. 

 

 

Siegfried´s Unterricht richtet sich an jugendliche und erwachsene ambitionierte Reiter, die ein feines Gefühl für die richtige Anwendung von Hilfen und das korrekte Timing erlernen möchten und damit die Basis für das Erreiten späterer höherer Lektionen setzen möchten. Für Turnierreiter bietet Siegfried Training bis in die hohen Klassen mit Schwerpunkt Vielseitigkeit (D/S/V) an.

Siegfried mit Nachwuchs "Fidermann" von "Fidertanz", 6j., auf der RWS Schleppjagd am Rodderberg 2015Siegfried mit Nachwuchs "Fidermann" von "Fidertanz", 6j., auf der RWS Schleppjagd am Rodderberg 2015

 

Einsteiger im Jagdreiten finden nach den ersten Tempotrainings und Geländespringübungen alle Tipps und Tricks zum erfolgreichen Jagdreiten, die das Jagdreiterherz begehrt. Auch rund um das Jagdgeschehen, das Brauchtum und die richtige Vorbereitung bis hin zur Begleitung bei der ersten Jagd hilft Siegfried seinen Reitschülern, diesen wundervollen "Sport in Rot" mit seinen Traditionen gut "gerüstet" erleben zu können. Zudem hilft Siegfried gern bei der Auswahl des richtigen Jagdpferdes oder nimmt für seine Kunden "Youngster" mit, um aus dem bisherigen Spring- oder Dressurpferd bei Eignung für den Reitschüler ein sicheres Jagdpferd zu machen.